Historische Bobbahn Rießersee

Historic Bobsleigh Track Riessersee

This page in EnglishEnglish Seite auf DeutschDeutsch

Zustand der Bahn im Herbst 2013

Über den Sommer hinweg wurden Büsche und Bäume an der Bahn ausgeschnitten. Ebenso wurde die sich in den letzen 40 Jahren angesammelte Erde in der Bahn bis auf den Kiesuntergrund abgeschoben. Damit sollte eine bessere Vereisung der Bahn möglich sein. Die marode Wasserleitung wurde instandgesetzt und neue Hydranten zur Wasserentnahme installiert.
Der Zuschauerweg vom Ziel Richtung Bayernkurve ist jetzt wieder gut begehbar und die Bahn schön einsehbar.

Blick vom Ziel die Bahn hinauf
Blick vom Ziel die Bahn hinauf
Zielgerade, im Hintergrund der Waxenstein
Zielgerade, im Hintergrund der Waxenstein
Zisterne oberhalb der Bayernkurve
Zisterne oberhalb der Bayernkurve

November 2012 - Pumpversuche

Ist es möglich, die Hydranten an der Bahn nochmal in Betrieb zu nehmen und so evtl. das untere Teilstück mit der Bayernkurve zu vereisen?
Mit dieser Frage beschäftigen sich derzeit einige Mitglieder des Vereins zur Erhaltung der Bobbahn.
Die Pumpe zur Wasserversorgung der Hydranten an der Bahn sowie die Rohrleitungen sind noch vorhanden. Allerdings ist die Stromversorgung seit langem stillgelegt.
Spannend war daher, ob die Pumpe noch in Betrieb genommen werden kann und die Wasserversorgung der Hydranten funktioniert.
Den notwendigen Strom lieferte das Technische Hilfswerk Garmisch-Partenkirchen mit einem mobilen Stromaggregat.
Der Motor der Pumpe arbeitete auf Anhieb.
Problematisch war allerdings die Tatsache, dass sich niemand mehr mit der eigentlichen Technik der Wasserversorgung auskannte. Zudem stellte sich heraus, dass ein Teil der Rohrleitungen im Pumpenhaus im Laufe der Jahre abgebaut war. Naturgemäß waren auch einige Absperrhähne und -ventile stark verrostet.
Nach mehreren Stunden und vielen Versuchen kam die Wasserförderung schließlich zur großen Freude aller Beteiligten nach 46 Jahren Stillstand tatsächlich in Gang.  Und auch die Hydranten an der Bahn konnten einer nach dem anderen in Betrieb genommen werden.


Inbetriebnahme der Pumpe
Inbetriebnahme der Pumpe
Geschafft. Wasser kommt aus den Hydranten
Geschafft. Wasser kommt aus den Hydranten
Informationstafel
Informationstafel

Aufbau der Bande

Im Herbst 2012 wurde auch das untere Stück der Bahn komplett mit einer Bande aus Holz verbaut.

Bande an der Bahn

Die Vereisung der Bahn

Nachdem Anfang Dezember 2012 bereits viel Schnee gefallen war, machten sich die Freiwilligen der SCR-Bobabteilung an die Präparierung der Bahn.
Leider wurden die nahezu fast abgeschlossene Arbeit durch starkes Tauwetter nach Weihnachten wieder zunichte gemacht.
Mitte Januar begannen die Arbeiten mit Unterstützung vieler Freiwilliger wieder von vorne. Schnee wurde teilweise aus dem Eisstadion von der Gemeinde Garmisch-Partenkirchen geliefert.
Nachdem die Bahn komplett mit Schnee belegt war, wurde diese nochmals auf ganzer Länge mit Wasser bespritzt, um eine Eisfläche zu erzeugen.


Am Startbereich
Am Startbereich
Die ganze Bahn wird gewässert
Die ganze Bahn wird gewässert
Die Zielkurve ist in gutem Zustand
Die Zielkurve ist in gutem Zustand